Dr. Markus Streb

Die Grundlage meiner Arbeit ist die Kognitive Verhaltenstherapie - wissenschaftlich fundiert und für alle psychischen Störungen als Behandlungsmethode anerkannt.
Um auch das Erleben von Gefühlen miteinzubeziehen nutze ich ergänzend auch emotionsfokussierte und achtsamkeitsbasierte Therapiemethoden.

Mein Hintergrund

Diplompsychologe (Dipl.-Psych.)

10/2006 - 04/2012 
Psychologie-Studium an der Universität des Saarlandes


Doktor in Psychologie (Dr. Phil.)

05/2012 - 11/2015
Promotion an der Universität des Saarlandes


Psychologischer Psycho­therapeut

01/2016 - 04/2021
Approbation am Freiburger Ausbildung­sinstitut für Verhaltens­therapie (FAVT)

Zusatzqualifikationen

Fortbildungen in Emotionsfokussierter Therapie (EFT), Akzeptanz-Commitment-Therapie (ACT),  Cognitive Behavioral Analysis System of Psychotherapy (CBASP), Dialektisch-Behavioraler Therapie (DBT) sowie Achtsamkeits- und Entspannungsverfahren

Verbandsmitgliedschaften

Landespsycho­thera­peuten­kammer Baden-Württemberg (LPK BW)

Deutsche Psychotherapeuten Vereinigung (DPtV)

Verband für lesbische, schwule, bisexuelle, trans*, intersexuelle und queere Menschen in der Psychologie  (VLSP*)

embrace cards

In der Psychotherapie begegnen mir immer wieder Menschen, die an bestimmten Glaubenssätzen festhalten und dadurch in negativen Emotionen und nachteiligem Verhalten feststecken. Gemeinsam mit meinem Partner habe ich embrace cards entwickelt, um bei meinen Patient:innen hilfreiche Denkweisen zu etablieren und ihnen eine Erinnerungshilfe für den Alltag mitzugeben.